„Sie ist nun frei und unsere Tränen wünschen ihr Glück.“ – Goethe