Die Faszination Lost Place ist ja inzwischen sogar in die Mainstream Medien vorgedrungen, was für viele Objekte kein gutes Schicksal zu heißen vermag. Mir war es bisher nie möglich, diese Faszination für ich auszuüben. Zwar bin ich “früher” durch das Geocaching etwas in den Geschmack gekommen, doch insgesamt war ich in den letzten Jahren viel zu wenig draußen.

Durch ein gemeinsames Interesse haben Thorsten und ich zusammengefunden und uns an einen recht leichten Lost Place in der näheren Umgebung gewagt. Vor einem halben Jahr war außer mein Denkweise noch gar nicht daran zu denken, so einen Weg zu bewältigen, geschweige denn ihn zu überleben.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, die Umgebung mit ihm zu erkunden und etwas wie diesen Lost Place kennen zulernen. Die Bilder sind vom Stil her mal etwas anders aufgemacht, als man es sonst so kennt und ich finde es ganz neckisch, dass sie so sind.

Großer Dank an Thorsten für die Geduld mit mir, die schöne Zeit und natürlich für die Bilder. Sehr gerne wieder! 🙂

Galerie