Einweisung in die Color Clinic (Leipzig) Tattoo #2 Chris Ryniak Morning Scribbles Pew pew pew

Von |2017-09-13T15:02:25+00:006. Juli 2017|Kategorien: Neuigkeiten|Tags: |0 Kommentare

Nachträglich zu meinem 33. Geburtstag gab es etwas Farbe unter die Haut. In manchen Dingen bin ich scheinbar zirka 10 Jahre hinterher, aber der Zeitpunkt war mehr als perfekt und die Wahl des Motiv war auch sehr schnell erledigt. Dank der Kooperation der Color Clinic mit Chris Ryniak konnte ich mich für das Morning Scribble Pew pew pew entschieden.

Im Juni ging es dann in das wunderschöne Leipzig um mich wieder in die Hände von Ruby Riot zu begeben und mich von ihr auf der linken Wade stechen zu lassen. <3

Warum gerade dieses Motiv? Ich fühle mich in der Zeichnung von Chris sowas von wieder und sehe mindestens genau so niedlich aus beim Zocken. 😀 Ich war in meinen Augen zwar nie der Hardcoregamer, wie andere meiner Freunde, doch ich habe schon gerne und viel gespielt. Früher in der Jugend auf unzähligen LAN-Partys gewesen und dadurch sehr für meine jetzige Figur beigetragen und Online die üblichen Sachen gespielt. Ligatechnisch war ich mal in der 2. Bundesliga in Day of Defeat bzw. Day of Defeat Source unterwegs, habe es aber dann für eine Beziehung aufgegeben.

Inzwischen bin ich primär der Konsolero und bewege mich in den Welten der PlayStation, wäre aber gerne wieder ein Teil der PC Master Race um Spiele in 4K zu zocken. Für meine aktuellen Ansprüche reicht es und macht nicht weniger Spaß.

So viel zu dem Thema warum. 😀 Ich freue mich auf die Umsetzung weiterer Ideen und danke Ruby Riot für die wunderschöne Umsetzung meines Tattoo. <3

Über den Autor:

Mahlzeit, ich bin Christian, wurde im Orwell Jahr 1984 geboren und bin Initiator von aktion100, sowie das "Dokumentationsobjekt", um das es auf dieser Seite geht. Ich nehme euch mit auf meiner Reise vom 232 kg morbide adipösen Mann im Kampf um Normalgewicht. Mir ist ein offener und ehrlicher Umgang auf diesem Weg sehr wichtig und ich mag anderen eine Hilfe sein.

Hinterlassen Sie einen Kommentar