Was meinen Körper am Montag geritten hat weiß ich noch nicht so ganz aber irgendwie auch mal eine interessante Erfahrung gewesen, wobei ich mir gerade Gedanken mache und gerne darauf verzichtet hätte.

Als ich vor der Arbeit duschen war, gingen bei mir plötzlich die Lichter aus. Meine Erinnerung weiß noch, dass ich mir wie jeden morgen meine Playlist zum Duschen angemacht habe und dieser Tätigkeit nachging bis ich plötzlich in meiner Wanne lag und mich nur noch an meine Wand erinnern kann. Zum Glück war das Wasser aber schon aus. Sehr ominös …

Man muss wissen, dass ich in meinem Badezimmer eine kompaktere kleinere Badewanne stehen habe in diese ich mich normal nur mit ein bisschen “drücken” und zurechtschieben unterbringen kann. Es ist sehr wassersparend, denn meine Körperfülle nimmt sehr viel Volumen ein und verdrängt genug Wasser um mit weniger auszukommen. :-D

So ein Hämatom tut ja ganz schön weh. Hätte ich in dieser Form nicht gedacht. :-( Meine Haut am Arm ist inzwischen so weitläufig durch die Abnahme, dass ich mir beim Fallen alles eingeklemmt haben muss und einmal über die Winkeärmchen des Oberarms gerutscht bin.

Ich mag mir gar vorstellen was es später für Schmerzen gibt, wenn die Haut mal operiert wird. :-o

Mal schauen, wie lange mich dieser schöne Farbverlauf noch begleiten wird bis er ganz weg ist. Eigentlich wollte ich ja sowieso wieder neue Farbe unter die Haut bekommen aber dass es dann so schnell geht hätte ja keiner geahnt.

Auf meiner Liste steht nun ein weiterer Arztbesuch nach Ostern, denn so ein Blackout hatte ich noch nicht und ich habe ein bisschen Angst, dass es dann doch was ernstes ist. :-( Lieber einmal zu viel beim Arzt gewesen als am Ende das Nachsehen haben.