„Stadion“-Besuch in der Rheingoldarena

„Stadion“-Besuch in der Rheingoldarena

Von |2017-08-27T06:20:00+00:0019. November 2014|Kategorien: Neuigkeiten|Tags: |0 Kommentare

Es war ein kleiner Selbstversuch, als ich mich letzte Woche Freitag nach langer Zeit auf den Weg gemacht habe ins Stadion. Das Wort Stadion ist recht übertrieben, da es sich bei der Rheingoldarena um den Nebenplatz des Eintracht-Stadion handelt. Dort fand das Regionalliga Nord Spiel der beiden U23 Teams von Eintracht Braunschweig und VfL Wolfsburg statt.

Mein letzter Besuch im Stadion war noch vor der Operation in Ingolstadt am Anfang Oktober und dies war kein Vergnügen, da der Fußmarsch zu anstrengend war und trotz der tollen Begleitung die Schmerzen groß und recht unerträglich waren. Sitzplatz war für die Zeit ganz okay, vor allem, wenn man neben Bekannten Leuten sitzt. Wären es fremde gewesen, würde es mir auch schwerer fallen.

Ich wusste vorher nicht, wo ich parken soll, da ich ein Risiko vermeiden wollte, was einen langen Fußweg hätte auf sich ziehen können. Darum entschied ich mich hinter dem Stadion im Wohngebiet zu parken und den Eingang Guntherstraße genommen, was sich als Fehler rausstellen sollte. Es herrschte nämlich strikte Fantrennung! Dies bei U23 Teams …

Die Ordner habe ich etwas belabert, dass ich nicht einmal rumgehen muss, weil sich das dann doch sehr gezogen hätte. Während der Taschenkontrolle fiel ihnen mein Eintracht-Schal in die Augen, den ich dann versteckt habe um einer Abweisung durch den Ordnungsdienst zu entgehen. Im Wolfsburg „Fanblock“ angekommen konnte ich neben einem schönen Spiel auch tollstes Herbstwetter genießen, denn bei leichter Sonne und 12 °C Mitte November lässt es sich aushalten.

Fazit des Spiels ist, dass Braunschweig bei einem 1:1 am Ende zwei Tore gemacht hat, ich wieder locker die Spiel- und Pausenzeit stehen kann und mir keine Sorgen mehr machen muss, wegen eines Fußwegs. Es geht weiter aufwärts! 🙂

Den Spielbericht kann man beim abseits° Magazin „Nachspiel: Eintracht Braunschweig U23 vs. VfL Wolfsburg U23 1:1 (1:0)“ nachlesen. Mich gibt es übrigens auf ein paar Bildern in der Galerie zu finden. 😉

Über den Autor:

Mahlzeit, ich bin Christian, wurde im Orwell Jahr 1984 geboren und bin Initiator von aktion100, sowie das "Dokumentationsobjekt", um das es auf dieser Seite geht. Ich nehme euch mit auf meiner Reise vom 232 kg morbide adipösen Mann im Kampf um Normalgewicht. Mir ist ein offener und ehrlicher Umgang auf diesem Weg sehr wichtig und ich mag anderen eine Hilfe sein.

Hinterlassen Sie einen Kommentar