Entwicklungsverlauf: 10. Dezember 2014 – Woche 9 nach OP

Entwicklungsverlauf: 10. Dezember 2014 – Woche 9 nach OP

Von |2017-08-27T06:19:59+00:0010. Dezember 2014|Kategorien: Neuigkeiten|Tags: |1 Kommentar

Wer hat noch nicht, wer will noch mal?

Dies wird voraussichtlich das vorletzte Wiegen gewesen sein für 2014, denn das Dialysezentrum geht dann in die Weihnachtspause und an den Feiertagen werden die schon genug zu tun haben. da muss ich dort nicht auch noch rumlaufen. Eigentlich muss ich dort auch nicht mehr hin, denn mit dem aktuellen Ergebnis ist es nicht mehr notwendig! Die Waage und ich sind neue beste Freunde zu Hause. 🙂 Aber um einen Tag in der Woche zu haben, an dem ich paar Dinge erledigen kann, werde ich weiterhin den Weg in die Dialyse aufsuchen. In naher Zukunft ist geplant, die Strecke zu Fuß zu bewältigen. (Runtastic Route)

Seit dieser Woche bin ich ein U²hu (Unterzweihundert) und mir scheint regelrecht die Sonne aus dem Arsch. Mir geht es gut! Zwar habe ich privat einige Baustellen, die von der Stimmung her nicht optimal sind, aber gemeinsam ist man weniger alleine!

Zur Vorwoche kann ich einen Gewichtsverlust von 2,2 kg verzeichnen, insgesamt liege ich bei einem Verlust von 33,1 kg in 70 Tagen! Der BMI hat sich um 10,1 Punkte gesenkt.

Diese Woche war der erste Nachsorgetermin im Klinikum und das Gespräch mit der Diplom-Ökotrophologin war anders als in der Vorbereitung. Man war locker und fühlte sich endlich gut aufgehoben, die zwischenmenschlichen Probleme schienen vergessen.

Ich freue mich darüber, dass es bisher so gut läuft und bin gespannt, was das Jahr noch für mich bereit hält. Irgendwie habe ich zwar das Gefühl, als wollen mich Außenstehende ärgern, aber das kann mir inzwischen egal sein, denn ein gesundes Selbstbewusstsein ist vorhanden und wird von Woche für Woche stärker.

Endlich bin ich wieder wer!

Statistik 2014

Christian (34)

Über den Autor:

Mahlzeit, ich bin Christian, wurde im Orwell Jahr 1984 geboren und bin Initiator von aktion100, sowie das "Dokumentationsobjekt", um das es auf dieser Seite geht. Ich nehme euch mit auf meiner Reise vom 232 kg morbide adipösen Mann im Kampf um Normalgewicht. Mir ist ein offener und ehrlicher Umgang auf diesem Weg sehr wichtig und ich mag anderen eine Hilfe sein.

Ein Kommentar

  1. Die Steffi 10. Dezember 2014 um 23:36 Uhr - Antworten

    „Endlich bin ich wieder wer!“ ?!
    Du warst schon immer wer. Du warst und bist der Vogt.
    Man muss es für sich selbst nur zulassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar